Mittwoch, 15. April 2015

Me Made Mittwoch: noch ein Faltenrock und noch ne Hemdbluse

Heute bin ich auch mal wieder dabei nach einer kleinen Pause, in der ich nicht zum Bloggen und Nähen gekommen bin. Naja, einen Faltenrock habe ich noch genäht, den letzten erstmal, aber nach wie vor muss ich sagen, dass der Schnitt aus der Burda 12/2014 (hier und hier schon realisiert) mir sehr gefällt! Aber obwohl ich ihn schon zweimal genäht habe und das Schnittmuster schon auskopiert war, habe ich hundert Jahre gebraucht, bis ich den Rock fertig hatte. Eben weil ich immer nur ein paar Nähte gemacht habe und dann das Ding wieder weggelegt habe. Futter und Bund mit Vintage-Borte haben auch ne Weile gedauert, und so werkelte ich insgesamt glaube ich drei Wochen an dem Rock, das ist ungewöhnlich lange für meine Verhältnisse.

Also, wenn das nicht züchtig ist!

Der Stoff ist ein schöner alter Wollstoff aus dem Keller meiner Oma, das kleine Reststück reichte gerade so für den Rock (den Innen- und Außenbund habe ich schon gestückelt, daher auch die Idee, den Außenbund mit der Borte zu verzieren).
Und den Faltenboden habe ich wieder einfach genäht (diesmal angeschnitten und nicht angenäht wie aus Kunstleder beim letzten Exemplar), ohne zusätzliche Plissierung bzw. Falten.

Als meine Freundin den Rock gesehen hat, hat sie gleich begonnen die Internationale zu singen, aber diese Assoziation hat ja vielleicht nicht jeder mit dem guten Stück. (Und selbst wenn - Lucy hat es mit ihrer Prägung des Begriffs der Salonkommunistin geschafft, dass ich mich äusserst schick fühle in diesen Klamotten mit leicht angeranztem 70er-Jahre-Charme.)

heute bin ich ein wenig gestaucht, aber eigentlich ist die Rocklänge ok

Die Bluse ist nach meinem altbewährten Schnitt aus der Patrones Nr. 241, es war sogar das erste Exemplar nach diesem Schnitt, ich habe es nur noch nicht gezeigt. Den Stoff hatte ich bei einem Berlin-Besuch ganz am Anfang meiner Nähkarriere (oje, das war vor fast 8 Jahren!) im Frau-Tulpe-Laden gekauft. Es ist ein dünner und sehr angenehmer naturfarbener Baumwollstoff mit rotem Blümchenmuster drauf.

Leider habe ich die Bluse bisher nur selten getragen, weil sie etwas zu kurz geraten ist. Das ist mit Hose nur schwer kombinierbar, aber mit diesem Rock passt das nun wunderbar!


Froh, mein erstes Frühlingsoutfit beisammen zu haben, reihe ich mich nun ein beim Schaulaufen mit selbstgenähter Klamotte auf dem Me-Made-Mittwoch-Blog, der heute von Nina in einem wie immer perfekt sitzenden Frühlingskleid moderiert wird.

Liebe Grüße,
Nastjusha