Dienstag, 17. November 2015

Weihnachtskleid-Sew-Along 2015: Inspiration und Rückblick

Ohgottogott, ich habe eben gesehen, dass der Linktool in 28 Minuten schließt...
Da kann ich ja gar nicht meiner Freude gerecht werden über diesen erneuten Weihnachtskleid-Sew-Along, der von der Me-Made-Mittwoch-Crew gehostet wird!

Ich freue mich sehr darauf wieder dabei zu sein, denn mit den letzten beiden Weihnachtskleidern hat sich mein Verhältnis zu Kleidern deutlich verbessert wenn nicht gar überhaupt erst entwickelt!

2013
2014
Viel Zeit habe ich gerade nicht zum Nähen, aber ich möchte diese schöne Tradition beibehalten, es geht doch nichts über ein selbstgenähtes Weihnachtsoutfit. Wirklich gar nichts.
Und da ich wie jedes Jahr die Weihnachtsgala beim örtlichen Lieblingsfranzosen Anfang Dezember besuchen werde, muss ich überhaupt ziemlich früh fertig sein.

Darum dachte ich mir, ich gehe nach dem Baukastenprinzip vor.

Stoffe habe ich nach meinem letzten Maybachufer-Ausflug in bezaubernder kleiner Runde zur Genüge, und das Stofflager hätte auch so genug Optionen geboten.

Es wird also auf einen Rock hinauslaufen aus einem schwarzen Wollstoff, mit Vintage-Webborte auf dem Bund (wer hier regelmässig liest, rollt eventuell mit den Augen und ist minimal gelangweilt, aber ich kann nicht anders. In meiner Bortensammlung fand ich dieses Schätzchen, und es passt ZU gut.) Als Schnitt habe ich den Ginger Skirt von Colette im Auge, den ich bei Julia schon so oft bewundert habe.
Wenn ich das geschafft habe, möchte ich dazu eine Bluse nähen aus einem wunderschönen braunen (untypisch für mich: gepunkteten!) Seidencrepe von meiner Oma. Spontan hätte ich Lust auf ärmellos und Schluppe, aber ich alte Frostbeule werde mir das sicher zweimal überlegen.

Und wenn ich wider Erwarten DANN noch Zeit habe, möchte ich einen Mantel dazu nähen aus einem ... hm... sagen wir ponyfellähnlichen Stoff. Ich sah ihn auf dem Markt und sprang sofort an.
Der Stoff hat einen unglaublich schönen Glanz, sehr kurzen Flor, nicht allzu auffälliges schwarz-braunes Muster und auch noch Muster in der Strichrichtung. Wiebke überredete mich (die ich schon mit 20 Metern Stoff in Tüten kopfschüttelnd und irgendwie apathisch dastand) meinem ersten Reflex zu folgen und den Stoff zu kaufen. Ich würde ihn also auch ihr zu Ehren nähen, darauf hätte ich ja große Lust!
Wir werden sehen.

Und die Stoffe sehen so aus:


Ach, ich freu mich!

Und später schaue ich mir hier auf dem Me-Made-Mittwoch-Blog das Ideenfeuerwerk an!
Nina führt heute an und hat gleich mehrere tolle Kleider zur Auswahl!

Liebe Grüße,
Nastjusha

Kommentare:

  1. Schön, dass du mitmachst. Nach dem Baukastenprinzip vorzugehen, ist ja sehr clever. Ich hoffe sehr, dass du alles schaffst, denn den Mantel würde ich zu gern sehen und dann wäre Ärmellos auch kein Problem. Das soll doch ein Mantel für drinnen sein, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das mit dem Baukastensystem auch sehr praktisch.
    Der Rock wird bestimmt sehr schön, die Borte ist toll, richtiger Nastjsha-Style!
    Am meisten gespannt bin ich natürlich auch auf den Mantel, kann auch ruhig nach Weihnachten werden ;-)
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das wird sicher ein tolles Outfit! Ich bin sehr gespannt.
    Liebe Grüße Dana

    AntwortenLöschen
  4. Es wäre jammerschade, diese tolle Borte nicht zu verwenden.
    Das wird wie immer ein tolles outfit. Irgendwann will jedes Mädchen ein Pony haben.
    Ohne Zeit halt nur ein Ponymantel, selbstverständlich nicht aus einem echten Pony. Hier geht definitiv nur Poly
    lg monika

    AntwortenLöschen
  5. Ein Rock mit Borte finde ich eine sehr schöne Idee. Ich mag ja auch Borten und Verzierungen, denn sie machen Kleidung besonders (auch wenn ich selbst noch nix derartiges genäht habe...) Und auf den Pony-Mantel bin ich auch gespannt! Ich wünsche Dir eine entspannte vorweihnachtliche Nähzeit! LG Mrs Go

    AntwortenLöschen
  6. Ja, wunderbar, deine Ideen. Die Borte muß unbedingt an den Rock, die ist wunderschön und außerdem ist das deine besondere Handschrift.
    Ich finde eine ärmellose Bluse nicht abwegig, wenn es heiß hergeht; das kannst du ja beim Nähen noch entscheiden.
    Hach und das Ponyfell sieht ja klasse aus; ich drück die Daumen, dass du Zeit hast, daraus noch einen Mantel zu nähen. Den würde ich zu gerne sehen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen

Danke für´s Kommentieren!