Mittwoch, 15. April 2015

Me Made Mittwoch: noch ein Faltenrock und noch ne Hemdbluse

Heute bin ich auch mal wieder dabei nach einer kleinen Pause, in der ich nicht zum Bloggen und Nähen gekommen bin. Naja, einen Faltenrock habe ich noch genäht, den letzten erstmal, aber nach wie vor muss ich sagen, dass der Schnitt aus der Burda 12/2014 (hier und hier schon realisiert) mir sehr gefällt! Aber obwohl ich ihn schon zweimal genäht habe und das Schnittmuster schon auskopiert war, habe ich hundert Jahre gebraucht, bis ich den Rock fertig hatte. Eben weil ich immer nur ein paar Nähte gemacht habe und dann das Ding wieder weggelegt habe. Futter und Bund mit Vintage-Borte haben auch ne Weile gedauert, und so werkelte ich insgesamt glaube ich drei Wochen an dem Rock, das ist ungewöhnlich lange für meine Verhältnisse.

Also, wenn das nicht züchtig ist!

Der Stoff ist ein schöner alter Wollstoff aus dem Keller meiner Oma, das kleine Reststück reichte gerade so für den Rock (den Innen- und Außenbund habe ich schon gestückelt, daher auch die Idee, den Außenbund mit der Borte zu verzieren).
Und den Faltenboden habe ich wieder einfach genäht (diesmal angeschnitten und nicht angenäht wie aus Kunstleder beim letzten Exemplar), ohne zusätzliche Plissierung bzw. Falten.

Als meine Freundin den Rock gesehen hat, hat sie gleich begonnen die Internationale zu singen, aber diese Assoziation hat ja vielleicht nicht jeder mit dem guten Stück. (Und selbst wenn - Lucy hat es mit ihrer Prägung des Begriffs der Salonkommunistin geschafft, dass ich mich äusserst schick fühle in diesen Klamotten mit leicht angeranztem 70er-Jahre-Charme.)

heute bin ich ein wenig gestaucht, aber eigentlich ist die Rocklänge ok

Die Bluse ist nach meinem altbewährten Schnitt aus der Patrones Nr. 241, es war sogar das erste Exemplar nach diesem Schnitt, ich habe es nur noch nicht gezeigt. Den Stoff hatte ich bei einem Berlin-Besuch ganz am Anfang meiner Nähkarriere (oje, das war vor fast 8 Jahren!) im Frau-Tulpe-Laden gekauft. Es ist ein dünner und sehr angenehmer naturfarbener Baumwollstoff mit rotem Blümchenmuster drauf.

Leider habe ich die Bluse bisher nur selten getragen, weil sie etwas zu kurz geraten ist. Das ist mit Hose nur schwer kombinierbar, aber mit diesem Rock passt das nun wunderbar!


Froh, mein erstes Frühlingsoutfit beisammen zu haben, reihe ich mich nun ein beim Schaulaufen mit selbstgenähter Klamotte auf dem Me-Made-Mittwoch-Blog, der heute von Nina in einem wie immer perfekt sitzenden Frühlingskleid moderiert wird.

Liebe Grüße,
Nastjusha

Kommentare:

  1. Wow ist das schön, ich würde den Rock sofort adoptieren. Ich geh jetzt mal schaun, ich glaube das ich die Burda habe :).
    glG Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Sehr elegantes Outfit! Toller Rock!

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag diesen 70er Stil sehr an Dir. Ganz flott!
    Viele Grüsse Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Dana! "Flott" ist ein total nettes Wort, finde ich... :-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Gefällt mir sehr! Gut, dass Du einen Rock gemacht hast, der die Bluse aus dem Schrank holt. Wobei ich jetzt gar nicht sagen kann, ob mir Rock oder Bluse besser gefällt.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Wahrer Stil ist, wenn züchtige Kleidung nicht bieder wirkt. Diesen Dreh hast du einfach raus.
    Und die Borte, die wie ein gutsitzender schmaler Gürtel wirkt, ist mal wieder genial.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Beides sehr schön geworden, von den Faltenröcken kannst du ruhig noch ein paar nähen; der Schnitt sieht einfach klasse an dir aus!
    Viele liebe Grüße! Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommen sicher noch ein paar Varianten... nach ner kleinen Faltenrockpause!
      Liebste Grüße!

      Löschen
  7. Die beiden sind ein sehr schönes Team! Die Bluse nimmt dem Rock die Strenge ... obwohl, kommunitische Assoziationen hatte ich erst nach deiner Bemerkung! Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag den 70er Stil sehr an dir. Und hier lockert die blumige Bluse den strengen Faltenrock gekonnt auf-passt super zusammen und gefällt mir sehr, sehr gut.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Falls der Rock mal Ferien mache möchte: ich böte ihm ein Zuhause! Sehr schick, besonders in dieser Knallerfarbe!
    LG Cati

    AntwortenLöschen
  10. Was ein hübsches Outfit! Der Rock ist wirklich klasse und ich finde die Farbe so richtig super! So ein schönes richtig strahlendes Blau, das kommt jetzt bestimmt wieder :) Die Bluse sitzt toll und der Stoff gefällt mir auch. Würde ich auch so anziehen, toll gemacht :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. FDJ-Blusen-Blau, war mein erster Gedanke, eine Farbe, die mir aus Gründen, lange nicht sympathisch war. Der Rock ist toll und er passt sehr gut und er wirkt kein bisschen streng oder bieder an dir, ein Kunststücke, welches du gut beherrschst.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast völlig recht, diese Farbe verbinde ich auch mit FDJ-Hemden, obwohl es nie soweit kam, dass ich selbst eins getragen habe. Die Geschichte kam (zum Glück) dazwischen. Ich bin ganz ganz weit entfernt davon die Zeit zu romantisieren. Trotzdem mag ich diese Farbe. Verstehe dich aber sehr gut!
      Ganz liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  12. Ich liebe Deinen Style - Bluse und Rock sind ein unschlagbares Team. Der knallige Rockstoff harmoniert perfekt zu der zurückhaltenden Bluse und umgekehrt - tolles Frühlingsoutfit! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  13. Das ist lustig... gerade heute habe ich mich mit meiner Kollegin über dieses Blau unterhalten, dass sie (Ostberlinerin) trotz großer Blauaffinität gruselig findet (s. Sylvia) und ich sehr mag. Wie andere schon schrieben: Eine tolle Kombination und ich würde gerne auch so cool in dieser Art Klamotte aussehen und nicht schlichtweg spießig!
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Bele! Ich glaube, so einem Rock kann man doch recht schnell die Spießigkeit nehmen. Muss halt das richtige Oberteil her und vielleicht noch andere Schuhe. Oder riesengroße Creolen. :-) Ich mag das Blau sehr, ganz genau wie du, verstehe aber deine Freundin und Sylvia sehr gut. Wahrscheinlich bin ich einfach ein paar Jahre zu jung für dieses Gruselgefühl: ich hab´s "nur" bis zum Thälmann-Pionier geschafft, dann fiel die Mauer. Was für ein Glück.
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  14. sehr sehr schick! ich bin begeistert :-)
    lg andrea

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schön, der Rock. Setze ich auf meine Liste für meinen 70er-Jahre-Style. LG Carola

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schön, der Rock. Setze ich auf meine Liste für meinen 70er-Jahre-Style. LG Carola

    AntwortenLöschen
  17. Wow, der Rockschnitt ist einfach toll! Durch das knallige blau, wirkt das klassische Outfit überhaupt nicht bieder. Sehr schön!

    LG Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  18. Bezaubernd siehst Du heute wieder aus! Ich mag alle drei Versionen an Dir und ich finde, dass Dir Blusen sehr gut stehen. Eine schöne Kombination.
    Sei ganz lieb gegrüsst. heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, du Liebe! Irgendwie mag ich Hemdblusen wirklich sehr, und ich komme nicht weg davon. Das Hemd ist nun bestimmt schon 7 Jahre alt... es war mein erstes selbstgenähtes.
      Ganz liebe Grüße zurück,
      N

      Löschen
    2. Ich muss beipflichten ... du und deine Hemdblusen ... sind mir im Kopf hängen geblieben. Und immer wenn ich im Netz schnüffel oder über gewisse Schnitte nachdenke ... lande ich bei deinen Blusen.
      Liebgruß Doreen

      Löschen
  19. Das Blau des Rockes ist toll. Auch wenn ich einen Teil meiner Kindheit auch in kommunistischen Gefilden verbringen durfte, hatte ich keine entsprechenden Assoziationen.
    Ich finde das Outfit gar nicht streng, Farben und Muster der Bluse machen lockern den klassischen Stil sehr gut auf. LG, Anni

    AntwortenLöschen
  20. Die Farbe ist der Hammer !! Ich liebe solche Blautöne :-) Die Idee mit der Borte gefällt mir gut

    AntwortenLöschen
  21. Das "züchtige" Outfit ist grandios und steht Dir hervorragend - wo Du Dich gestaucht fühlst, weiß ich nicht, aber häng sowas mal an mich, dann weißt Du, wie "gestaucht" aussieht! ;)

    Der Rock sieht wirklich extrem hübsch aus, und zusammen mit der Bluse hat das so ein bißchen was von 70er-Jahre-Krimiserie.
    Gefällt mir extrem gut!

    Liebe Grüße
    Katrin :)

    AntwortenLöschen
  22. Angeranzt? Was soll ich da sagen :)
    Nein, bei Deinen Outfits fällt mir eigentlich nur ein Attribut ein: elegant. OK, zwei:) : stilsicher.
    Du bekommst mich mit Deinen wundervollen Exemplaren tatsächlich dazu, über Röcke nachzudenken - abseits von Schuluniformen :)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  23. Sehr hübsch. Da gibts nichts zu meckern. Den Bund finde ich sehr pfiffig.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  24. Kannst du überhaupt zu viele Faltenröcke haben? Ich glaube nicht! Dieser hier ist dir schon wieder super gelungen. Tolle Farbe mit der ich persönlich keine negativen Assoziationen habe. Die Borte finde ich wunderschön und würde gerne viel näher an den Bund he­r­an­zoo­men können.
    Sehr schönes Outfit!
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  25. Sehr toll siehst du aus! Der Rock ist schlicht und elegant, aber die knallige Farbe lockert das Ganze auf. Mir fällt immer wieder auf, dass niemand so "brave" Outfits tragen kann wie du und darin so umwerfend aussieht...nur schon der Lippenstift ;) sieht klasse aus dazu.

    AntwortenLöschen
  26. Wow, der Rock ist toll!
    Diese Farbe, genial!

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  27. Ja genau, ich kaufe eine Chanel-Bluse und zerlege sie:)) Aber eine bequeme Bluse - da nehm ich auch nicht ganz so schmale Ärmel in Kauf - danke für den Tipp!
    Jep, Maxi ist total süß, grad auch mit den Mädels...vielleicht passt das mit dem Reiten ja irgendwann wieder...
    Liebe Grüße
    Sandra,

    AntwortenLöschen

Danke für´s Kommentieren!