Mittwoch, 25. Februar 2015

Me Made Mittwoch im Materialmix-Faltenrock

Erstmal danke ich euch sehr für eure zahlreichen und netten Kommentare zum letzten Faltenrock mit Gerhard Richter, ich war wirklich platt (und bin leider nicht hinterhergekommen mit dem Kommentieren)!
Und ich tat etwas, was ich noch nie getan habe, nämlich einen Schnitt gleich noch einmal zu nähen.

Dazu kommt, dass ich mich in Frühjahrs-Panik befinde und schnell noch ein paar Wollstoffe, die immer so viel Platz in der Kommode wegnehmen, verarbeiten möchte. (Außerdem war ich gestern in einem Klamottenladen um Strumpfhosen zu kaufen und war gar nicht angetan von den ganzen Pastelltönen der Frühjahrskollektion, die mir da entgegenschlugen...)
Ganz oben auf meinem Wollstapel, den ich abtragen möchte, lag ein wunderschöner kräftig-orangefarbener Wollstoff, diagonal und fest gewebt, mit einer schönen Schwere, sieht aus und fühlt sich an und riecht nach echter Wolle.
Diesen Schatz hat mir Wiebke letzten Herbst zu meiner freudigen Überraschung zum Geburtstag geschenkt, und mir gingen wirklich die Augen über, als ich das Päckchen öffnete!
Ich haderte lange mit mir, was daraus werden sollte, schließlich wollte der tolle Stoff angemessen verarbeitet werden. Übrigens hat auch Lotti den Stoff schon vernäht und ihn in höchsten Tönen gelobt.

Schon länger war mir klar, dass ich daraus einen Rock nähen würde, und die Vision wurde mit Ausprobieren des Faltenrockschnitts aus der Burda 12/2014 ziemlich klar. Ich überlegt mir, wie ich dem Rock noch ein bisschen Extravaganz verpassen könnte und nahm die Idee von Burda auf, einen Kunstlederfaltenboden einzunähen. Da mich die Lösung, den Faltenboden selbst zu plissieren bzw. in Falten zu legen, nicht überzeugt hatte, wählte ich einen einfachen Faltenboden. Bei zusammengehefteter Kellerfalte wurde einfach ihre Breite von innen gemessen - das entsprach bei Gr. 38 11cm -, die Länge blieb.
Ein kleines Stück dunkelbraunen Kunstleders mit Schlangenprägung (oder so) hatte ich noch, der liegt schon viele Jahre in meiner Kommode und hat nun seinen Auftritt bekommen.

Außerdem fügte ich ein Futter ein. Nach einem Blick in mein schlaues Burda-Nähbuch, wusste ich, dass bei Faltenröcken ein einfaches Futter ohne Falten genäht wird (dazu legte ich einfach das hintere Rockteil mit zusammengehefteter Falte und angenähter Passe auf den Futterstoff und nahm den Schnitt ab), aber unten auf beiden Seiten ein 20cm langer Schlitz in der Seitennaht gelassen wird. Diese Schlitze verstärkte ich mit einem Futterstoff-Dreieck, damit sie nicht gleich beim ersten Schritt ausreißen und säumte das Futter wie kürzlich mit einem Zierstich.

Und da ich momentan immer auf der Suche nach Gelegenheiten bin, die tollen Zierstiche meiner Maschine zu nutzen, steppte ich gleich die Passennaht schön ab. Den inneren Bund schmückte ich so auch, da ich ihn nicht nach innen umschlagen konnte aufgrund der Dicke des Stoffs.
Ach ja, den Bund habe ich außerdem um 1cm verbreitert, damit mehr Platz für ein Gürtelchen ist.

Das ganze sieht dann so aus - nämlich ziemlich herbstlich - in Kombination mit meiner Falten werfenden Hemdbluse (nach einem Schnitt nach Dolce & Gabbana aus der Patrones Nr. 241), einer gemusterten dunkelgrünen Strumpfhose, einem dunkelbraunen Gürtel und mit dunkelbraunen Lieblingsstiefeln:


hier stimmt der Orange-Farbton einigermassen

Und ein paar Details:

Faltenboden aus Kunstleder

abgesteppte Passennaht

verzierter Innenbund

sauber ist anders, aber an der Stelle kümmert es ja wirklich niemanden...

Schwarzes Futter ist nicht ideal, war aber vorrätig und ist ja durch den dunklen Faltenboden auch nicht total weit hergeholt.


 Und nun schaue ich gleich zum Morgenkaffee an, wie die anderen Damen ihre selbstgenähten Sachen tragen, hier auf dem Me-Made-Mittwoch-Blog, heute präsentiert von  Claudia, die mit ihrem Winterfrustbewältigungskleid heute mein Farbzwilling ist!

Liebe Grüße,
Nastjusha

Kommentare:

  1. Liebe Nastjusha,
    ein toller Rock und wirklich sehr schön verarbeitet.
    LG und einen schönen Tag,
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr schön. Der Kunstlederfaltenboden ist genial.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Auch von mir: Daumen hoch! Die Stoffwahl ist sehr gut und ungewöhnlich und wer weiß, wer sich dadurch inspiriert fühlt? (Außerdem zeigt es, dass kreative Menschen immer Material lagern müssen, damit es einen anspringt, wenn man auf der Suche ist!)
    Vielen Dank auch für die Detailfotos, die deine Erklärungen noch einmal unterstützen.
    Einen schönen Mittwoch dir!
    Liebe Grüße von
    Luise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Luise! Genau aus diesem Grund tue ich mich so schwer damit mich von Stoffresten zu trennen...
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Das ist wirklich ein wunderschöner Rock geworden.Tapfer das mit dem Kunstleder, das ist ja nicht so leicht zu verarbeiten, aber der Mut hat sich auf jeden Fall gelohnt. LG Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das war gar nicht so schlimm, hat sich kaum anders genäht als ein Stoff. Zumindest in diesem Fall, da es nur ein Streifen war, den ich einnähen musste.
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  5. Ich bin begeistert! Nicht nur der kunstlederne Faltenboden, auch die anderen durchdachten Details sind dir absolut gelungen.
    Und wenn du den Schnitt sogar noch ein drittes Mal nähen würdest, hätten wir alle sicher nichts dagegen ;)))
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm... ich glaube, da wird noch mindestens eine dritte Version folgen. Das ist von allen Rockschnitten, die ich probiert habe, der überzeugendste!
      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Und viiiielen Dank nochmal!! :-)

      Löschen
  6. Toller Schnitt, super Stoff und großartige Umsetzung!
    Ida

    AntwortenLöschen
  7. Sehr cool-hier liegt die Würze in den vielen schönen Details auf den zweiten Blick. Da hast du dir einen richtigen Designerrock genäht.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Susanne, fühlt sich irgendwie auch so an, hast recht.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  8. Genial schön! Tolle Farbe, tolle Details und sieht super an dir aus! Schade, dass man so selten (schönes) Orange findet, für den Winterfrust ist das nämlich perfekt. Jetzt bin ich ein bisschen neidisch :)
    LG frifris

    AntwortenLöschen
  9. Ich kann nur sagen, sehr stylisch und den Rock hätte mich bitte gern und zwar zu meiner Bluse ;). Sieht ganz ganz toll aus :)
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  10. So, jetzt hast Du mich soweit ... ich suche jetzt den Schnitt raus !! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi... sehr gut! :-) Der ist ja wirklich was für dich.
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  11. Ja Wahnsinn! Der sieht ja irre gut aus und so toll verarbeitet! Klasse!
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  12. Toller Rock.
    Die Bluse finde ich auch supertoll. Hast du die mal zu dem Stoff von neulich bei Twitter kombiniert? Könnte doch vielleicht passen?
    LG

    AntwortenLöschen
  13. Schön siehst Du aus!Toller Stoff u tolle Farbe mit absolut passendem Schnitt.Und die Lederfalte ist natürlich das Sahnehäubchen.

    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  14. Eine sehr gelungene Kombination. Der Rock ist unglaublich toll! Die Verbindung der unterschiedlichen Materialien und Farben gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Jackie

    AntwortenLöschen
  15. Ein tolles Outfit in wunderbaren Farben, die auch noch zum kommenden Frühling passen!
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  16. Die Ziernaht am Futter finde ich klasse. Das muss ich auch mal ausprobieren. Näht sich das gut oder flucht man dabei?

    Lieben Gruß
    minnies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht ganz gut. Beim Bügeln musste ich es ein bisschen auseinanderziehen, weil sich der Saum minimal zusammengezogen hatte. Evtl. hilft es, wenn man den Stoff gleich beim Nähen straff hält. Ansonsten keine Probleme!
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  17. Sehr schönes Ensemble! So schön warmfarbend, denn mir geht's ähnlich, die neuen Führjahrsfarben lassen nichts Gutes für Warmfarbende erwarten..
    LG
    mhs
    mal wieder anonym, da blog- und googleKonto los

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja gar nichts gegen so nette anonyme Kommentare... :-) Das Grün ist eigentlich ein kühler Farbton, und das Orange schon warm, aber sehr kräftig, sodass die Kombi mit dem kühlen Grün gut funktioniert. Mir geht es vor allem um kräftige Farben. Mit Pastellfarben sehe ich noch blasser aus, als ich es eh schon bin...
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  18. Und wiedere in wunderbares Outfit! Der Rock mit dem raffinierten Lederdetail begeistert mich restlos! Sooo schön. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  19. Ein Meisterstück der Schneiderkunst, der Rock ist umwerfend und unverwechselbar. Der Zierstich ist auch sehr schick und vor allem so gelungen, meine Maschine spinnt bei den Zierstichen gern mal und immer an gut sichtbarer Stelle.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, was für ein Kompliment! Danke, liebe Sylvia. Bis ich die neue Maschine bekommen habe, war auch hier kein Dranzudenken. Ich muss sie demnächst mal vorstellen.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  20. Ein Traum. Ich habe den Stoff bei Lottie im Januar gestreichelt und jetzt kann ich mir vorstellen, wie wunderbar sich der Rock anfühlen muss.
    Von den vielen kleinen Finessen bei der Verarbeitung bin ich ganz hingerissen. Toller Einsatz der Zierstiche und mit dem Faltenboden kriegt der Rock auch noch ein bisschen Emma Peel Anmutung.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Claudia! Die Emma-Peel-Anmutung gefällt mir auch. Es gibt ja auch in der Haute Couture immer wieder so Midi-Röcke aus Leder, das war auch eine Inspiration.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  21. Dein Rock ist zum Niederknien. Noch besser als letzte Woche denn ich liebe auch starke Farben.
    LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustig, dass du das sagst. Der Stoff von letzter Woche lag so viele Jahre in meiner Kommode, weil er mir viel zu blass ist. Es ist also eher ein Proberock gewesen für den hier. :-) Vielen Dank!
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  22. Auch Nr. zwei ist auch total schön! Besonders schön finde ich die Fabkombination von Orange und Dunkelgrün!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe diese Farben auch, und wenn man mein Zimmer sehen würde... da passe ich mit dem Outfit super rein! :-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  23. Wow! Ich bin echt neidisch auf deinen tollen Rock!! Die Details mit den Zierstichen und der Bund für den Gürtel... ein wirklich tolles Teil!!! Will ick och!!
    Liebe Grüsse, Sylvie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, der Schnitt wäre doch auch was für dich, bist doch auch so 70er unterwegs, oder? :-)
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  24. Sieht einfach umwerfend aus. Ganz, ganz toll. Alles wunderschön kombiniert. Großes Kompliment.
    LG
    Lila-cat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dieses schöne Kompliment... :-)

      Löschen
  25. Ich hab Deinen Rock letzte Woche auch schon sehr angeschmachtet. Dieser hier ist wieder große Klasse. Der Schnitt ist mir in der Ausgabe überhaupt nicht aufgefallen. Ich muss den jetzt wirklich mal raussuchen.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  26. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  27. Wow, supertoll! Der Rock und das ganze Outfit! Ich liebe Orange....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  28. Ein sehr schöner Rock aus einem tollen Stoff. Du wirst bestimmt viel Freude daran haben. Dazu sitzt er wie angegossen und hat eine sehr schöne Passe, die perfekt genäht ist. Herzliche Grüße und viel Freude an dem Rock! Nina

    AntwortenLöschen

Danke für´s Kommentieren!