Samstag, 2. August 2014

Nix für Lemminge 4: "Märchen" - Moodboard

Ich muss wirklich aufpassen, dass ich jetzt nicht total abschweife... denn ich liebeliebeliebe Märchen!
In meiner Kindheit und auch Jugend habe ich sie verschlungen - ich muss dazu sagen, mein Vater sammelt Märchenbücher - und meine Lieblingsmärchensammlungen ("Kostbarkeiten aus dem deutschen Märchenschatz", "Die goldene Schale und andere Märchen der Völker der Sowjetunion", Grimm´s Märchen mit Jugendstilillustrationen, "Östlich der Sonne - westlich vom Mond" und "Siebenschön") hüte ich wie meinen Augapfel.
Außerdem bin ich der festen Überzeugung, dass Märchen für die emotionale und geistige Entwicklung von Kindern sehr wichtig sind und lese fast jeden Abend Märchen vor. Früher habe ich versucht sie während des Lesens sprachlich zu vereinfachen (fand ich in etwa so kompliziert wie Synchrondolmetschen), aber der Große versteht sie mittlerweile auch im Original, und der Kleine hat halt Pech gehabt, wenn er was nicht versteht. Ich finde die teils alte Sprache sehr spannend und mag es sie den Kindern zu erklären.

Als ich las, dass Alex für die neue Nix-für-Lemminge-Herausforderung dieses Thema ausrief, war ich Feuer und Flamme, und obwohl ich noch damit beschäftigt war, das Thema der letzten Herausforderung (Mustermix) umzusetzen, ratterte mein Hirn fröhlich vor sich hin und versuchte nebenbei sich an einen Plan für das Märchenthema heranzutasten.

Es geht also darum sich ein Outfit zu schneidern, welches dieses Thema umsetzt. Dabei muss es kein klassisches Märchenkostüm sein (Alltagstauglichkeit ganz groß geschrieben), sondern es kann eine märchenhafte oder mystische Stimmung realisiert werden.

Nachdem die erste Euphorie sich gelegt hatte, bemerkte ich, dass das gar nicht so leicht ist, obwohl man sich bei den nun kommenden Herbst-Winter-Kollektionen Inspiration zuhauf holen kann, denn interessanterweise haben sich einige Modedesigner an dem Thema "Märchen" versucht, vor allem
Dolce & Gabbana (Link) und Alexander McQueen (Link).

Ich dachte an mein Lieblingsmärchen "Allerleirauh", aber ein Kleid so silbern wie der Mond, so golden wie die Sonne oder so glänzend wie die Sterne, funktioniert nicht in meinem Alltag. Ein Mantel aus allerleih Pelzen im engsten Sinne auch nicht.

Allgemein fühle ich mich auf der Seite des Guten zuhause - mein Auftreten und mein gesamter Stil sind wenig mystisch und verrucht. Also keine böse Königin.
Da ich üblicherweise weiß wie eine Wand bin und dunkelbraune Haare habe, würde ich mich jetzt mal anmaßenderweise als Schneewittchen-Typen bezeichnen.  Außerdem verbinde ich kleidungsstilistisch mit Märchen das Mittelalter.
(Ich habe auch angefangen mich auf Pinterest umzuschauen. Wen es interessiert, hier der Link.)

Meine erste Idee war also ein langes weißes langärmeliges Nachthemd mit Empiretaille, dazu einen roten Morgenmantel mit Kapuze und rote Häkelschuhe. Klingt ziemlich nach Märchen, oder?

Dann ging ich aber letztens in den Stoffladen nebenan um Futter zu kaufen.... und konnte an einem wunderschönen dunkelblauen Ausbrennerstoff mit Rosenmuster einfach nicht vorbei. Das änderte natürlich alles.
Nun sieht es ganz nach einem langärmeligen knielangen Kleid aus (mit Bindebändern am Ausschnitt und weiten Ärmeln bei schmalem Ärmelbund) mit schwarzem Jäckchen oder Weste dazu (einen Rest Persianer-Fake-Fur habe ich hier und auch schwarzen Samt - also doch Allerleirauh?), bestenfalls mit Kapuze.

In etwa so:


Aber das kann sich auch alles noch ändern.

Ersteinmal schaue ich hier, was den anderen Märchentanten so vorschwebt!

Liebe Grüße,
Nastjusha


Kommentare:

  1. Aww :3
    So ein tolles Thema :D
    Ich würde ja so gerne mitmachen, aber die Fristen sind glaube ich etwas eng für mich ._.
    Ich bin auf jedenfall super gespannt was du so 'zauberst' *g*
    Deine Pins auf Pinterest sehen sehr vielversprechend aus ;D

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin sehr gespannt, was du aus dem Stoff machst, der hört sich nämlich toll und genau richtig für das Thema an! :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, du hast schon einen Etnwurf? Da bist du ja schon richtig weit. Ich freue mich schon auf das nächste Mal

    AntwortenLöschen
  4. Oh, der Schmetterling ist total Deins, finde ich. Im Alltag wäre das allerdings wahrscheinlich eher etwas für den puren (Strand-)Sommer. Ich bin sehr gespannt, was Du daraus machst, verfolge diese tollen Themenaktionen.
    Bis bald lieben Gruss
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike, mit dem Schmetterling hast du absolut recht, ich finde diese 70er-Robe wunderwunderschön! Ach, ich bin ja doch noch so unentschlossen und habe hier meinem ersten und zweiten Impuls nachgegeben. Wir werden sehen!
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  5. Allerleirau spuckte mir auch durch den Kopf. Der Ausbrenner mit den weiten Ärmeln und der Weste klingt vielversprechend. LG, Ulrike

    AntwortenLöschen
  6. Die Kombination von Ausbrenner und Fake Fur hört sich sehr vielversprechend an. Die gemeinsame Verwendung sehr unterschiedlicher Materialien finde ich immer ganz besonders interessant. Ich bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich auch. Und ob zu düster? Vielleicht findet sich ja noch eine andere Farbkombi?

      Löschen
  7. Da ich zuhause immer zu schlabberiger Jogginghose neige, find eich ja die Nachthemd / Morgenmantel-Variante seeehr cool. Allerdings hört sich die Kombi Ausbrenner und Kunstpelz auch toll an. Aber vielleicht etwas düster? Jedenfalls dann Allerleihrau, wenn sie sich versteckt. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, du hast ja recht, für meine Verhältnisse wäre das sehr düster. Soll ich mir den Ausbrenner vielleicht für´s Weihnachtskleid aufheben? Muss nochmal in mich gehen...

      Löschen
  8. Ui, ich bin sehr gespannt, was es wird und wie du deine Pläne umsetzt.
    LG

    AntwortenLöschen

Danke für´s Kommentieren!