Samstag, 30. August 2014

Nix für Lemminge 4: "Märchen" - Entwürfe


Ich bin wieder aus dem Urlaub (Berlin und Ostsee) da - der nebenbei gesagt toll war (wenn auch mit den Jungs eher Erlebnis- als Entspannungsurlaub, aber ick will ja nich meckern).

Ich habe es sogar geschafft, ein paar Programmpunkte nach MEINEN Interessen einzubauen und konnte in der Hauptstadt liebe Bloggerinnen treffen und meterweise Stoff einkaufen (nix Maybachufer, sondern HÜCO und Nähkontor), aber dazu schreibe ich mal extra was. Außerdem konnte ich tatsächlich auf zwei Konzerte gehen: die Jungs habe ich an den Abenden kurz bei Freunden geparkt und sie mit viereckigen Augen wieder abgeholt. ;-)
War also alles super, und ich kann absolut behaupten, für mich war auch eine Menge dabei.

Nun aber zum Thema: ich hatte schon beim letzten Mal einen schnellen Entwurf präsentiert, und ich muss sagen, dem ist nicht viel hinzuzufügen.


Ich bleibe bei dem Kleid mit weitem Rundhalsausschnitt mit Bindebändern und weiten Ärmeln bei schmalem Bund, Rockteil ausgestellt.
Ebenso die Stoffauswahl hat sich nicht geändert. Ich habe durch Zufall einen wunderbar fließenden Ausbrenner gefunden (ich würde es jetzt nicht unbedingt als Samt bezeichnen, der Flor ist nicht so dicht und fest), der aufgrund seiner durchsichtigen Eigenschaft natürlich ein Futter benötigen wird. Oder ich versuche es mit einem Unterkleid, die Option besteht auch und erscheint mir gerade reizvoller.


Die Jacke soll ebenfalls bleiben wie geplant. Mit kurzen Ärmeln oder 3/4-Ärmeln, relativ kurz geschnitten, mit Kapuze. 
Angelehnt an mein Lieblingsmärchen "Allerleirauh" soll die Jacke aus verschiedenen fellähnlichen Stoffen bestehen.

Ich habe eine alte Kurzjacke aussortiert, die ich in meiner Anfängerzeit mal genäht hatte und mir eigentlich sehr gut gefällt, die ich aber nicht mehr getragen habe, weil die Längsstreifen am Kragen und an der hinteren Taillennaht nicht aufeinandertreffen. Das ist bei dem Stoff recht auffällig.
Also wird das gute Stück verwertet, ebenso wahrscheinlich die großen Vintageknöpfe, wenn ich mich nicht doch für einen Reißverschluß entscheide.


Dazu kommt ein Stück Persianer-Fake-Fur von meiner Oma, schwarzer Wollwalk und ein Rest schwarzer Samt. Die Herausforderung bei der Kombination aller Stoffe besteht sicherlich darin, die verschiedenen Stoffstärken auszugleichen. Der Samt z.B. ist ziemlich leicht und fließend, ich nehme an das ist Viskose. Der Persianer hingegen ist sehr steif.


Alles in einem wird das ein recht dunkles Ensemble, aber nach meinem Stoffkauf im Urlaub habe ich das Gefühl, dieser Herbst wird bei mir allgemein etwas dunkler.

Und nun endlich kann ich mir in Ruhe alle anderen Entwürfe hier bei Alex von Mamamachtsachen ansehen. Fein!

Liebe Grüße,
Nastjusha

Kommentare:

  1. Das wird toll! Ich bin unglaublich gespannt, wie du all die Stoffe in der Jacke unterbringen wirst. Ich liebe solche Projekte, sammle auch gerade unterschiedliche Stoffe für ein Kleid.
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin sehr gespannt! Vor allem auf die Jacke. Allerleirauh ist auch mein Lieblingsmärchen und beim Verfolgen der einzelnen Ideen zu dem Märchenthema überlegte ich, das für mich am Besten so ein Mantel aus verschiedenen Fellen passen würde. Wie gut auch, dass du schon einiges dafür im Fundus hast!
    Lieben Gruß,
    Luise

    AntwortenLöschen

Danke für´s Kommentieren!