Dienstag, 8. April 2014

Tuesday Tunes: Dirty Loops

Es ist nicht so, dass ich alle Youtube-Musikkarrieren verfolge, ganz im Gegenteil.
Die von Justin Bieber zum Beispiel ging so dermaßen an mir vorrüber, dass ich bis heute keinen Song von ihm gehört habe. Wären da nicht die Schweden Dirty Loops, die mir "Baby" von ihm nahegebracht und mich damit völlig begeistert haben.

Die drei jungen Stockholmer Musikstudenten haben nämlich selbst eine spektakuläre musikalische Karriere hingelegt, allein wegen ein paar Covers von bekannten Pop-Songs (u.a. von Britney Spears, Rihanna, Adele u.a.).
Es hört sich ganz danach an, als ob die Jungs lange nichts anderes getan haben außer Üben und Bananenessen. Unglaublich, wie sie technisch vom Leder ziehen und wie musikalisch sie sind, wie perfekt sie zusammen-  und alles "auf die Nuss" spielen... 
Mit ihren Videos also haben sie jedenfalls einen Produzenten gefunden und alles nahm seinen Lauf.
Demnächst kommt ihr neues Album raus, und "Hit Me" als Singleauskopplung hat´s Anfang des Jahres in Japan gleich auf gute Hitparadenplätze gebracht. Sie haben Fans auf aller Welt, darunter auch weltbekannte Musiker.
Und das, wo Dirty Loops dachten, NIEMANDEN würde ihre abgefahrene Mischung aus Fusion Jazz und Pop interessieren...
So kann man sich irren.


Und weil´s so genial ist, nachträglich das Justin-Bieber-Cover, als solches kaum erkennbar...


Liebe Grüße,
Nastjusha

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für´s Kommentieren!