Montag, 3. März 2014

Kombination zum Internationalen Frauentag

Andernorts werden schon Frühlingskleider genäht, und ich vernähe immernoch Herbst- und Winterstoffe. Es ist aber auch ungleich befriedigender einen Batzen Wollstoff aus der Kommode zu holen und dementsprechend Platz zu schaffen als einen dünnen Blusenstoff...
Ich bin also gerade recht erfolgreich darin, mich nur aus meinem Stofflager hier zu bedienen. Gern suche ich mir auch Anlässe, für die ich ein Outfit benötige - und wenn ich beides verbinden kann, also Anlassnähen aus dem Stofffundus, ist das in meinen Augen optimal.

Am Samstag ist Internationaler Frauentag, und ich werde zu einem Frauenlunch gehen.
Für mich hat der 8.März schon immer eine viel größere Bedeutung gehabt als der Muttertag. In meiner Kindheit gab´s keinen Muttertag, und wir haben für den Frauentag im Kindergarten und in der Schule für die Mütter gebastelt, aber es wurden auch Frauen gefeiert, die keine Kinder haben, und das gefällt mir viel besser. Für alle gab´s Blumen und Sekt, und so ist das in Russland noch heute. Dort kommt der 8. März für die Frauen gleich nach dem Geburtstag, und die Frauen feiern sich exessiv!
Schade, dass dieser Tag heutzutage irgendwie untergeht (zumindest hier in Bayern ist dieser Feiertag praktisch nicht existent), ich habe manchmal den Eindruck, er wird nur noch von Gewerkschaftlern und roten Parteien gefeiert...

Aber zum eigentlichen Thema: letzte Woche war mein Kleiner krank und zuhause,und ich konnte nicht arbeiten, aber dafür viel nähen. Wiebke und Heike haben ihn schon vorgeführt, den tollen Faltenrock aus der Februar-Burda (Modell 105). Allein wegen dieses Modells hatte ich mir die Zeitschrift gekauft, aber es sind insgesamt überdurchschnittlich viele Schnitte drin, die mir gefallen.
Internationaler Frauentag und Faltenrock - das passt für mich wie die Faust auf´s Auge.
In meinem Fundus hatte ich einen ganz tollen 100%igen Wollstoff vom Anfang meiner Nähkarriere. Er ist in einem wunderschönen Braun gehalten, welches einen minimalen Grau-Touch hat, und ich brauche unbedingt einen braunen Rock, auch wenn das eher herbstlich ist. Wie gesagt, ich hänge noch voll in der kalten Jahreszeit und bin noch nicht auf Frühlingsklamotten eingestellt.
Eigentlich möchte ich nur noch solche Stoffe vernähen, das war so angenehm! Außerdem fällt der Rock mit diesem Stoff wirklich toll. Bin sowas von begeistert von dem Schnitt! Die Hüftpasse schmeichelt der Figur, und durch die tiefen Kellerfalten ist der Rock schön ausgestellt und schwingt herrlich. Ich brauche unbedingt noch ein frühlingstaugliches Modell aus dem Schnitt.

Einen Fetzen des Wollstoffs hatte ich noch übrig, und da ich derzeit von meinen alten Burdas nicht wegkomme und mir an die 100 Einmerker in den schillerndsten Farben eingeklebt habe, fand ich gleich noch den perfekten Partner zum Rock in der Burda 10/1974. Ich liebe ja Pullunder zu Hemden, und habe nun das Gefühl, diese Liebe könnte eins zu eins auf Westen umspringen.
Hier bei Ilsebyl gab´s im letzten Jahr schon eine schöne Weste, aber die Burdas der 70er sind praktisch voll davon. Kein Rock, keine Hemdbluse ohne Weste, es gibt auch viele Dreiteiler (Kostüm plus Weste). Auf diesen Look stehe ich total, und ich finde, das sieht auch kein Stück bieder aus.
Oder was sagt ihr?

Burda 10/74

Wie bei den alten Burdas üblich, habe ich das Oberteil vorn und hinten um 2cm verlängert und bin ansonsten mit der alten Gr.42, die ungefähr einer heutigen 40 entspricht, sehr gut gefahren. Die Weste sitzt wie angegossen. Super Schnittführung mit den Abnähern (vorn, hinten, Schulter), Taillierung, Ausschnitt, und die Taillenriegel finde ich sensationell.


Dies war meine erste Weste, und ich habe auch nicht den tollen Westen-Fütterungs-Trick angewendet, wo man zum Schluss alles durch die Schulternähte wurschtelt, denn ich hatte hier relativ am Anfang die Schulternähte geschlossen und auch die Armlochbelege zum Ring genäht.
Hab die Weste ganz klassisch gefüttert und den Saum im Rückenteil von Hand eingenäht. Einzige fiese Stelle waren die Zipfel. Erstens sind die auch mit Beleg versehen und das Rückenteil unten nicht, und überhaupt waren da ganz schön viele spitze Ecken, und die beim Füttern sauber hinzukriegen... da muss ich nochmal üben. Ist aber ganz ok so.


Und hier nochmal mit Rock. Der ist ein wenig ungebügelt, denn das Ensemble habe ich gestern abend zusammen mit einer Hemdbluse schon getragen und mich pudelwohl gefühlt darin. Sehr figurschmeichelnd, so eine Weste. Wer braucht da noch Bodyformer!


Was mir an der Kombi besonders gefällt, sind die Symmetrien und Linien. Die Hüftpasse des Rocks scheint wie geschaffen für die Westenzipfel, und wie die Knopfleiste in die Kellerfalte übergeht... ein Traum.


Hier nochmal der Rock am Bund. 


 Abschließend mein Rat: näht euch diesen Rock!!! Er sieht phantastisch aus und macht dermaßen was her in Zeiten von Slimhosen und 80s-Revivals (Habe ich das nicht schon wieder irgendwo gesehen? Schrecklich...). Tragefotos dann in zwei Tagen.

Liebe Grüße,
Nastjusha

Kommentare:

  1. Super! Der Rock wird immer dringlicher, je häufiger ich ihn sehe - ich glaube der überspringt in meienr inneren Nähliste gerade ein paar Stellen und drängelt sich ganz nach vorne. Die Weste finde ich auch prima - das Gürtelteil aus dem vorderen Abnäher ist ja raffiniert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wie der Gürtel da aus dem Abnäher rauskommt, das ist genial! Mit dem Rock hat Burda echt mal ein perfektes Schnittmuster abgeliefert. Besser kann man eine Frau nicht in Szene setzen.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Eine tolle Kombination. Kannst du sehr stolz darauf sein. Als wären es 2 von burda geplante Modelle, wo alles passt.
    Und diese Farbe lässt sich ja hervorragend kombinieren.
    Der Rock, mal sehen, ob ich ihn nähe. Momentan - also in 8 Tagen - steht der Geburtstag meines Mannes an und 2 Geschenke sind noch zu nähen. Danach..
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Monika, ich bin auch ziemlich stolz drauf. Ich hoffe, bei dir gehen die Geschenke reibungslos über die Bühne, aber da bin ich mir sicher... :-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Eine tolle Kombination. Der Rock steht auf meiner Liste seit ich ihn in der Burda entdeckt habe.
    Die Weste ist toll.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  4. Das kann ich mir gut an dir vorstellen. Ich bin gespannt auf die Tragebilder.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Die zwei passen ja perfekt zusammen-toll.
    Mit Ende zwanzig habe ich (berufsbedingt) auch oft und gern Westen getragen, die ersparten auch schon mal den Blazer. Und ob so etwas bieder wirkt, hängt meiner Meinung nach davon ab, wer es trägt und wie es gestylt ist-ich bin sicher, an dir sieht es klasse aus.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube auch, so eine Weste kann auch ein Strickjacken-/Blazer-Ersatz sein. Und stimmt, hängt wohl viel von Typ und Styling ab. Die Dame oben jedenfalls hat alles richtig gemacht!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Das Ensemble sieht einfach hinreissend aus. Bei den hell ausgeleuchteten Fotos sieht man, wie ungalublich die Linien zusammenpassen.
    Mittwoch mit Schluppenbluse?
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  7. Der Rock hat ja eindeutiges suchtpotential! Mit Weste ist das ne supercombi, auch aus herbstlichen stöffchen .
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  8. Hammers Kombination. Sieht ziemlich professionell aus :-) Freu mich schon auf die Tragefotos!

    AntwortenLöschen
  9. Wow, da bin ich auf die Tragefotos gespannt. Ich liebe Westen und Pullunder über Hemdblusen auch sehr, insofern fällt deine Kombi (auch farblich...) genau in mein Beuteschema. Und ich Dussel habe mir diese Burda nicht gekauft!
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du sie nicht mehr bekommen kannst, gib bescheid, dann kann ich sie dir gern leihen!
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
    2. Danke für das nette Angebot! Ich denke, ich werde auf jeden Fall in unserer Stadtbibliothek fündig. Gerne würde ich allerdings den Internationalen Frauentag einmal im Kreise schmuck berockter und bewesteter Gleichgesinnter feiern. Meine Kinder tun sich damit immer noch schwer...
      LG, Bele

      Löschen
    3. O ja, das könnte ich mir auch wunderbar vorstellen! Kann man ja mal langfristig in´s Auge fassen... :-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  10. Wow, das ist eine so wunderschöne Kombination - dass die zwei Teile so perfekt zusammenpassen, unglaublich! Das freut der Schneiderin' Herz, oder? :D
    Das hätte geplant vermutlich nicht mal so gut geklappt (also bei mir nicht).

    Ich liebe Westen, und finde sie gar nicht spießig, konservativ oder sonstirgendwas. Aber vermutlich haben wir alterstechnisch eine ähnliche Sozialisation, von daher... liegt das vielleicht einfach am Alter. Ich habe auch noch einen Westenschnitt auf Halde, nur noch nicht den passenden Stoff dazu (kaum zu glauben).
    Der Rock war so eines der sehr wenigen Teile in der Februarburda, welches mir überhaupt gefallen hat und alle Umsetzungen bisher sind wirklich toll, so auch deine.

    Und meinetwegen kann man den Muttertag zugunsten eines allgemeinen Frauentages sowieso abschaffen.

    Liebe Grüße! frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, immer neue Verbindungen und Linien entdecke ich, das ist wirklich unglaublich und ist ein wahres Glücksgefühl! Das Gute an Westen ist, dass sie echt wenig Stoff brauchen, muss ich mir für Reststücke merken. Ja, mach mal auch eine! Ich gratuliere dir dann auch zum 8. März... :-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  11. Wow, ich bin begeistert von deiner Kombination der beiden Schnitte. Die Linienführung ist klasse. Eine super schöne Kombination. Keine Frage, dass Du Dich darin wohl fühlst.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin auch sehr begeistert, die Schnitte passen wirklich toll zusammen. Da freu ich mich auf Fotos an der Frau!
    LG von Katharina

    AntwortenLöschen
  13. So schön geworden und wie du schreibst, so passend als wären die beiden Kleidungsstücke aufeinander abgestimmt.

    Bei der Stoffabarbeitung bin ich leider nicht so fortgeschritten, stattdessen habe ich heute zwei neue Stoffe gekauft...oioioi...

    AntwortenLöschen
  14. Die Kombination gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen

Danke für´s Kommentieren!