Sonntag, 1. Dezember 2013

Weihnachtskleid-Sew-Along: Teil 3

Und schon wieder ist Sonntag, noch dazu erster Advent!
Ich gerate in´s Trudeln, das merke ich schon. Weihnachtsgeschenke müssen genäht werden, und nebenher soll man auch noch ein bisschen was arbeiten, optimalerweise den Speiseplan der Adventszeit angleichen und Stimmung zaubern. Puh. Ein paar Reserven habe ich noch, und glücklicherweise bin ich egoistisch genug, dass mein Weihnachtskleid erste Priorität hat unter allen Bastelaktionen.

Teil 3 also lautet:
Jetzt aber los, erste Nähte sind gemacht!  / Endlich hab ich angefangen / Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden / Ich bin ein Streber und nähe jetzt mein zweites Weihnachtskleid

Ich habe mich also für das Schalkragen-Kleid aus der Burda 08/11 entschieden und in der letzten Woche ein Probekleid genäht aus einem alten (schätzungsweise) Acryl-Webstoff von meiner Oma. Die Farbe ist wunderschön, aber der Stoff ist erstens extrem widerspenstig und zweitens fühlt er sich nicht gerade bombastisch an auf der Haut. Aber nun habe ich ihn vernäht und bin froh über etwas mehr Platz in meiner Kommode.
(Und immerhin habe ich den perfekten Stoff für das Kleid gefunden, hier gezeigt.)
 

Die Länge habe ich gekürzt und den Schalkragen ebenfalls, beides aufgrund von Stoffmangel. Aber das ist ja egal.
Ansonsten muss ich sagen, dass ich negativ überrascht bin, dass ich in eine Größe 40 gerade noch so reinpasse. Ich meine, ich war großzügig und dachte, ich schneide mal eine Nummer größer aus... und dann sowas. Nun ja, ich versuche es nicht persönlich zu nehmen.
Ich habe außerdem bemerkt, dass die vorderen Teilungsnähte viel zu weit außen sitzen, das muss ich also neben Weitezugabe ebenfalls ändern. Und auch so bin ich ziemlich am herumfriemeln gewesen, mit Reißverschluß und Futter und so - daran sieht man, dass ich im Kleidernähen null geübt bin.
Positiv an dem Schnitt ist, dass die Taille gut sitzt (der Schnitt ist eine Langen-Größe), und der Schalkragen macht voll was her, auch wenn es hier nur ansatzweise rauskommt, weil ich ihn zu kurz zugeschnitten und auch noch mit einem dunkelblauen Stoff gefüttert habe. Die Rockform finde ich ebenfalls perfekt für mich.
Liebe Stefanie, sag mal, du hast das Kleid doch auch mal genäht, oder? Der Schal wird einfach fransig und ungefüttert angenäht?

Am kommenden Samstag steigt die große Sause in meinem Lieblingsrestaurant, und bis dahin muss das Ding fertig sein!

Und nun hoffe ich, dass ich in den nächsten beiden Tagen alle weiteren Weihnachtskleidnäherinnen in ihrem Vorankommen auf dem MeMadeMittwoch-Blog verfolgen kann - es sind ja sooo viele! Ein Riesenerfolg ist dieser Sew-Along, danke für die Arbeit, die du dir machst, liebe Katharina!

Na dann fröhliches Plätzchenessen und Drei-Haselnüsse-Für-Aschenbrödel-Schauen (12 Uhr KIKA) heute!!!

Kommentare:

  1. Ich finde den Stoff ganz wunderbar. Das Kleid ist schön, zeigst du es auch noch an dir?
    Lg Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich denke, ich werde noch ein paar Stunden investieren und es (auch mit dem Futter, das sieht man hier nicht) so hindeichseln, dass ich es tragen kann.
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  2. Das finde ich aber sehr schön! Der Stoff sieht toll aus - schade, dass die inneren Werte nicht stimmen - aber auf dem Foto sieht man das ja nicht. Der Schal macht wirklich was her. Das Kleid kann man bestimmt auch gut mit Strickjäckchen tragen (nach der Party). Die Glencheck-mit-Glitzer-Version kann ich mir schon sehr gut vorstellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube auch, das man das Kleid gut kombinieren kann: ein langärmeliges Shirt passt sicher genauso gut wie Strickjacke oder lange Strickstulpen. Leider ist die Verarbeitung nicht so supersauber, das sieht man hier nicht. Da ich aber die Farbe toll finde, muss ich mal sehen, wie ich das Teil anziehtauglich machen kann.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Ich kann mich nur anschließen.
    Das Kleid (Die Farbe ist der Hammer) sieht mega genial aus.
    Dass es ein "großes" Ding ist, sieht man auf der Puppe nicht. Schnittmuster sind ja auch was undankbares ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt mal, immer diese Schnittmuster... Ich fürchte, schuld ist der Blätterkrokant.
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  4. Den Schnitt hatte ich mir vor 2 Jahren auch schon mal ausgeguckt, aber nicht näher betrachtet. Werde ich jetzt mal tun.
    Abgsehen vom unangenehmen Tragegefühl des Stoffes - ich finde es sieht toll aus. Fühlen kann ich ihn ja nicht.
    Das Kleid gefällt mir und muß mir immer mehr den Schnitt anschauen. Dein Planstoff gefällt mir auch, habe einen ähnlichen hier liegen, allerdings ohne Glitzer. Kann dann wohl bei mir kein Weihnachtskleid werden.

    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar kann dein Stoff ohne Glitzer ein Weihnachtskleid werden! Da muss halt dein Mann passend dazu ein paar ordentliche Klunker besorgen... hehe...

      Löschen
    2. so habe ich das noch nicht gesehen....
      alleine an zeit wird es mangeln. oder machen wir es so, erst die klunker, dann das kleid an silverster.
      lg monika

      Löschen
  5. Schade, dass sich der Stoff auf der Haut nicht gut anfühlt. Evtl. kannst Du mit einem Baumwollstoff füttern, dann wird es tragbar. Es wäre nämlich zu Schade, wenn das tolle Teil in den tiefen des Kleiderschranks verschwinden würde. Es gefällt mir SEHR gut! Der Stoff ist so hümsch!
    LG, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nina! Eigentlich ist es nicht soo schlimm, dass der Stoff auf der Haut wie Plastik ist. Ich würde das Kleid sicher meist irgendwo drüberziehen, weil es mir auch ein bisschen zu kurz ist so ohne alles. "In echt" wird es ja länger sein. Ich werde versuchen es zu retten und zu tragen!
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  6. Das Kleid an der Puppe sieht klasse aus, was du ändern mußt, ist dir auch klar, dann kann es ja losgehen.
    Und welche Größe das Kleid hat, weiß außer dir keiner-ein Größenschildchen wirst du im fertigen Kleid ja nicht haben.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Susanne, auch für deine Aufmunterung... ;-)

      Löschen
  7. Das Probekleid ist aber schon mal unglaublich schön - die Farbe und der Schnitt - bisher das schönste, das ich heute gesehen habe.

    AntwortenLöschen
  8. Ja, das sieht super aus! So schade, dass der Stoff suboptimal ist. Das Schalteil unverstürzt und unversäubert? Burda scheint manchmal wirklich am falschen Ende zu sparen...
    Ich bin ja gespannt, wie das dann im Endstoff aussieht! Das kann nur gut werden, wenn schon das Probeteil so aussieht!
    LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, komisch. Man sieht die Falte im Rockteil - die geht mit Bügeln kaum raus. Da muss ich nochmal ran. Das meine ich mit widerspenstig. Bin jetzt auch gespannt, wie sich der andere Stoff so macht. Der hat auch ein bisschen Elasthan drin. Puh.

      Löschen
  9. Schade das der Stoff nicht gut auf der Haut anfült, ich find ihm sehr schön.
    HG,Ingeborg

    AntwortenLöschen
  10. Der Stoff sieht tatsächlich wunderschön aus! Schade, dass er nicht optimal ist..
    Liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  11. Ganz bezaubernd in dem Stoff. Schade das er so widerspenstig ist. lg Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Ui, bist du auch schon fast fertig - das sind wohl einige hier. Der Stoff ist ein Traum, die Farbe kommt total schon rüber und das kleine Muster macht richtig was her. Der Schnitt gefällt mir ebenfalls. Wird bestimmt rechtzeitig fertig^^

    AntwortenLöschen
  13. das ist ja mal ein tolles kleid! der stoff der hammer! bin echt gespannt auf mehr! manuela

    AntwortenLöschen
  14. Wow, den Probestoff finde ich wunderschön! DAs Kleid selber natürlich auch. Der Schlakragen mit dem leicht schwingenden Rock , das ist eine tolle Kombi! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja mir gefallen die Proportionen des Schnitts auch sehr. Ist alles irgendwie ausgewogen.
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  15. Wirklich schön, das Probekleid sieht schon sehr vielversprechend aus! Wegen Deiner Frage zum Schalkragen habe ich Dir eine Mail geschrieben, da es so viel Text wurde....

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  16. Das Kleid ist soooooooooooo schön. Schade dass der Stoff nicht hält was er verspricht (vom Aussehen). bin schon echt gespannt auf´s Kleid im "Original"-Stoff.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  17. Der Stoff sieht richtig gut aus - das sieht nach einem sehr gut tragbaren Probeteil aus.
    Das mit den Größen habe ich auch manchmal - da habe ich mich auch schon gefragt, ob Burda das unterschiedlich gradiert oder was das Problem ist...

    Den Schnitt finde ich jedenfalls richtig toll. Tolle Silhouette und der Schalkragen ist alles andere als alltäglich!

    AntwortenLöschen
  18. Hach, das Kleid ist sooo schön.... Ich hoffe, Du findest noch eine Lösung, damit Du Dich darin so richtig wohl fühlst.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  19. wunder schöne farben, tolles muster und der schnitt ist auch seeeehr schön

    lg birgit

    AntwortenLöschen
  20. Wow! Stoff und Schnitt sehen fantastisch aus!
    Schade, wenn er sich schlecht anfühlt...
    Die Größe ist doch wirklich egal, Hauptsache, es passt und sieht toll aus am Ende.
    Ich bin gespannt auf das fertige "echte" Kleid!
    Katti rocksaum

    AntwortenLöschen
  21. Ah ja, unser aller Lieblingsmärchenfilm lief hier heute auch. Den könnten wir immer wieder schauen. Als ich klein war, fand ich den Prinz so toll....
    Das Kleid sieht aus diesem Stoff aber auch schon unglaublich toll aus. Das mit der Größe verstehe ich aber auch nicht wirklich, Burda hängt an mir immer wie ein Sack. Auf das richtige Weihnachtskleid bin ich aber wirklich gespannt. Das wird was!!!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  22. Sehr hübsch und vielversprechend. Und das mit der Größe solltest Du auf keinen Fall persönlich nehmen. Wir tragen doch alle XS bis XL - je nachdem wie es ausfällt ;)

    AntwortenLöschen
  23. Ich bin mit dem Überangebot des Sew Along latent überfordert und schaue erst heute etwas intensiver: ein toller Schnitt, für den du dich entschieden hast! Schade das der Probestoff sich nicht so toll anfühlt.
    Und die Vergleiche alte Burda/neue Burda zeigt mal wieder: alles kommt wieder... :o)
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  24. Burda ist bekannt für seine wenig freundlichen Größen. Aber die Größe ist auch egal, Hauptsache das Ergebnis passt!
    Der Stoff Deiner Oma sieht richtig schön aus - schade, dass das so ein fieses Kunstzeug ist.

    Liebe Grüße
    mei

    AntwortenLöschen
  25. tolles Kleid (Plus: der Stoff ist einfach schön) und sehr interessantes Schnittmuster.
    ich hoffe, du kriegst das Probekleid noch tragbar, wäre sonst echt schade drum!

    gutes Gelingen für den anderen Stoff!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  26. Tolles Kleid! Den Schnitt fand ich von Anfang an sehr interessant und wollte das Kleid unbedingt nähen aber meine Nähliste ist sehr lang und wird immer länger. Schrecklich ;)
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen

Danke für´s Kommentieren!