Dienstag, 17. Dezember 2013

Tuesday Tunes: Karoline Hausted

Mit der Sonne im Gesicht schreibe ich meinen letzten Musik-Post in diesem Jahr. Daher muss es nochmal ein besonderer Liebling sein!

Karoline Hausted ist eine Dänin, die mittlerweile in Californien lebt und Musik ganz nach meinem Geschmack macht.
Ich habe sie durch einen gemeinsamen Freund kennengelernt, der klassische und Film-Musik komponiert (u.a. für Der große Bär, Zoomers und Ronal, der Barbar) und den ich seit meiner Studienzeit in St. Petersburg kenne, wo er am Konservatorium studierte (Ich habe leider was völlig Unkreatives studiert und habe mit dem Thema auch nichts mehr zu tun - aber allein dieses Jahr in dieser Stadt war alle Mühe wert!!! Irgendwann mache ich mal einen extra Post dazu).
Nicklas komponiert - ganz nebenbei - übrigens auch wunderschöne Kammermusik (sehr lyrische und im eigentlichen Sinne SCHÖNE Musik, keine Zwölftonmusik oder ähnlich Sperriges - so empfinde ich es jedenfalls) und hat sich zu einem der größten dänischen Filmmusikkomponisten gemausert. Das freut mich riesig, und ich kann nur jedem wärmstens empfehlen, mal auf seiner Seite in die Musikbeispiele reinzuhören bzw. genau hinzuhorchen, wenn er oben genannte Filme anschauen sollte (Zoomers lief bereits vor einiger Zeit im Fernsehen).

Nicklas also brachte mir bei einem Besuch mal Karolines CD "Double Silence" mit (auf der er die Streicher arrangiert hat), und seither bin ich ein großer Fan von dieser Musikerin und Sängerin.
"Double Silence" ist eins der besten Alben die ich kenne: angefangen bei Cover-Art über die Musik an sich bis zur Produktion. Alles erste Sahne.
Beschreiben würde ich die Musik als Pop/Singer-Songwriter-Musik mit einem Hauch Klassik und einer gehörigen Portion Melancholie - daher perfekt als Winteralbum, wirklich. Die Kompositionen auf dieser CD sind unglaublich intelligent und sehr berührend, und trotz der Schlichtheit und zum Teil sehr sparsamen Instrumentierung (ähnlich zu Agnes Obel spielt das Klavier eine große Rolle) genial produziert mit einem hervorragenden Sound.
Man lege sich diese CD abends in die Anlage, mache alle Lichter aus und tauche ein in diesen Kosmos, der sich einem da eröffnet.... es gibt kaum etwas Schöneres.

Und wer sich die Schwärmerei bis hierher angetan hat, sei belohnt:



Seit "Double Silence" hat Karoline etwas "zugelegt" und einige fett produzierte Pop-Nummern rausgebracht - gefällt mir auch SEHR.



 So - und WIR sehen uns am Sonntag zum WKSA-Finale!

Liebe Grüße,
Nastjusha

Kommentare:

  1. Danke mal wieder für diesen schönen Tip! Ohjemine...ich muss glaube ich schon wieder eine CD kaufen... ;-)

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    P.S.: bin schon gespannt auf Dein WKSA-Finale!!

    AntwortenLöschen
  2. Mach das, Stefanie, die CD wird dir gefallen, glaube ich. Und am besten als CD und nicht als Download besorgen, denn das Cover ist wirklich bemerkenswert.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Deine beiden Musikbeispiel dudeln bei mir schon die ganze Zeit rauf und runter. Wird Zeit für ganze CDs dieser Künstlerin. Danke für den tollen Tipp!
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen

Danke für´s Kommentieren!