Sonntag, 20. Oktober 2013

Kostüm Sew-Along: Teil 4

Wenn ich mir das Thema "Heute kümmern wir uns um den Rock/die Hose" anschaue, muss ich ganz klar sagen, ich habe das Thema verfehlt! Denn statt der Rundhose mit Kappnähten (Vorstellung hier), passend zu meinem Blazer (hier) zu nähen, habe ich einen zweiten Blazer angefangen...
Ich habe mich einfach verzettelt.
Gestern abend war nämlich Wahlkampfauftaktveranstaltung (was für ein Wort!) eines der beiden örtlichen OB-Kandidaten. Und da ich vorher noch nie bei so einer Veranstaltung war, muss ich zugeben, ich war ein wenig verunsichert ob meines Stylings. Ich meine, was zieht man zu sowas an? Klar, roter Lippenstift ist das mindeste, was die Frauen an dem Abend tragen konnten (got it? ;-), aber ich dachte, ich näh mir schnell noch einen weinroten (wir wollen ja nicht übertreiben) Hosenanzug.

Auf so eine dämliche Idee wäre ich ohne den KSA natürlich nie gekommen. Deshalb schreibe ich heute trotz eigentlicher Themaverfehlung.

Bei meinem letzten Hauptstadtbesuch nahm ich 4 Meter eines auberginefarbenen Feincords am Maybachufer mit, und ich hatte ein älteres vermurkstes Jäckchen aus goldenem Samt mit wunderschönem Futter, was hier verwundet herumlag. Dieses hatte ich vor einigen Jahren nach einem neue-mode-Schnittmuster genäht und beim Zuschneiden nicht beachtet, dass die Strichrichtung des Samts unbedingt beachtet werden muss und ALLE Teile in dieselbe Richtung aufgelegt werden müssen. Aber ich in meinem Stoffspar-Modus (ich glaube, es reichte wiedermal nicht) legte die Seitenteile und den Unterärmel verkehrt herum auf. Und heraus kam ein ein eigentlich hübsches Jäckchen, was ich aber leider nicht anziehen konnte, da die verkehrt aufgelegten Teile eine ganz andere Farbe haben durch die veränderte Strichrichtung. Sie sind viel viel dunkler!




Das Futter habe ich aus einem schönen Baumwollstoff von Kaffe Fassett genäht und will es erhalten, denn der Stoff war auch nicht billig. Catherine hat wohl recht, wenn sie meint, mit Acetatfutter flutscht es besser, und der Oberstoff liegt schön glatt auf, aber ich versuche es doch nochmal mit diesem Stoff. Wenn der Cord sich total daran aufhängt, muss ich halt sehen, wie ich den bunten Stoff anders verwenden kann. 


Naja, ich dachte jedenfalls, mich grandios selbst überschätzend, ich könnte mal eben einen Hosenanzug zusammenschustern, wenn ich den Schnitt schon fertig habe. Ich war auch eigentlich ganz flott. Die zweite Paspeltasche habe ich gestoppt, so mache ich das auch manchmal mit den Kindern, wenn sie was ungeliebtes machen sollen, funktioniert meist, wenn man einen Wettbewerb draus macht... :-) Also, die zweite Paspeltasche hat 17min gedauert, und damit dürfte ich meine persönliche Bestleistung hingelegt haben. Wenn ich schon keinen Sport mache momentan. 

Nicht schlecht, finde ich. Es wird langsam mit den Paspeln.
Naja, letztendlich reichte es dann doch nicht mehr mit der Zeit. Ich habe mich also erfolgreich vor der Hose gedrückt, die heute eigentlich anstehen würde. Dafür habe ich bald zwei Jackets. 


Die Hose kommt dann aber definitiv beim nächsten Mal!
Wie ich hier gesehen habe, sind die meisten Kostümschneiderinnen schon mehr oder weniger fertig! Ich muss mich sputen...

Kommentare:

  1. Aber wow. Ein schönes Jackett hast du da! Dann wird das auch was mit der Hose.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das mit den verkehrt aufgelegten Teilen bei dem hellbraunen Jackett gar nicht so schlecht: dadurch, das es so symetrisch ist, sieht es aus wie Absicht. Hättest du nicht auf den "Unfall" hingewiesen, wäre es mir nicht negativ aufgefallen...
    Auf deine Hose bin ich schon gespannt!
    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, das kann man leider so wirklich nicht tragen, trotz Symmetrie. Sieht man auf den Fotos nicht, aber am Rücken stimmt auch was nicht, das sieht insgesamt nicht cool aus... Wieder was gelernt.
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  3. superschön. die goldene wie die lilafarbene jacke. ich mag lieber baumwollfutter innen, nur nicht in den ärmeln, da muß es flutschen. am körper, finde ich, geht es auch ohne acetat.
    auf die hose bin ich auch gespannt.
    lgmonika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, das beruhigt mich, dass du mit Baumwollfutter gut fährst. Die Ärmel mache ich aus richtigem Futterstoff, das hatte ich bei dem goldenen Jacket auch schon so gemacht.
      Liebe Grüße - wir sehen uns beim Finale! ;-)
      Nastjusha

      Löschen
  4. Liebe Güte ! Du hast ja atemberaubende Geschwindigkeiten : Das neulich gezeigte nachmittags genähte Kleid für den späten Abend , 17 Min. für die Paspeltasche , und mal eben schnell einen Hosenanzug nähen ... Das bordeaux / lilafarbene Jackett sieht toll aus , und das herrliche Futter ist ein Traum
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  5. Du bist ja echt von der schnellen Sorte. Alle Achtung was du geschafft hast. Ich bin ganz begeistert vom lila Jackett.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Ähm ja... ich bin etwas neidisch.. vielleicht brauch ich einfach mehr Übung - Deine Jackets sind auf jeden Fall mal total schön ! LG

    AntwortenLöschen
  7. Och, sputen musst du dich wohl noch nicht. Wer "mal eben" ein Jackett hinlegt wird wohl in zwei Wochen eine Hose schaffen oder? :o)
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  8. Sehr gut gefallen mir die beiden Blazer. Der rote gefällt mir besonders gut. Die Farbe ist super. Und was ist schon ne Hose gegen zwei Jacken ;)
    LG karin

    AntwortenLöschen
  9. Wow, schon die zweite Jacke ist fertig und auch so schön, wenn auch ganz anders als die erste. Jetzt warte ich auf die Hose :)
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen

Danke für´s Kommentieren!