Mittwoch, 25. September 2013

Me Made Mittwoch - Schluppenbluse

Es wird kälter, und damit kann ich guten Gewissens meine Blusen und Hemden wieder anziehen, denn ich trage sie nur mit Pullunder oder Pullover darüber. Das liegt daran, dass ich meist bunt gemusterte Stoffe auswähle und den Betrachter meiner Person nicht mit geringelten Augen zurücklassen möchte.
Bei diesem hübschen Stück ist es extrem! (Ich bitte die abgeschnittenen Arme unten zu entschuldigen. Mein 7jähriger Hausfotograf ist noch am Üben.)


Es handelt sich hierbei um eine Schluppenbluse aus der Burda 08/2009, die ich eher zu Konzerten oder Terminen anziehe (um den Gegner zu verwirren... hehe :-) als im Alltag, und heute abend gibt´s ersteres.
Der Stoff ist ein - tja, wenn ich das wüsste. Flutscht wie verrückt und ist herrlich kühl. Ich tippe mal auf eine Polyester-Viscose-Mischung? (Immer diese schwammigen Angaben, ei ei...) Jedenfalls habe ich den in einem guten Stoffladen hier vor Ort gekauft, der wirklich tolle Stoffe führt aber unglaublich teuer ist. Daher ist das eher meine Knopfquelle, hin und wieder habe ich allerdings einem Stöffchen nicht widerstehen können.


Zu der Bluse gibt´s nicht soviel zu sagen, außer dass das mal ein genialer Burda-Schnitt ist. Sehr unkompliziert zu nähen, und wer Krägen nicht so gern mag, ist mit einer Schluppe gut bedient. Mit den Manschetten  hat längentechnisch irgendwas nicht hingehauen, sodass ich sie kürzen musste, aber sonst sitzt dieser Schnitt perfekt. Er ist figurbetont aber schnürt mich nicht ein, das mag ist sehr. 
Schluppen sind auch voll mein Ding, und seit geraumer Zeit möchte ich noch eine Bluse dieser Art nähen - irgendwie kommt aber immer was anderes dazwischen.


Hier kann man auch gut sehen, dass die Schluppe überhaupt nicht wirkt, wenn man nichts darüberzieht. Sie geht komplett unter.



So, und jetzt nochmal im Ganzen. Was bei den Fotos nicht so gut herauskommt, ist, dass der (Kauf-)Pullover goldene Fäden drin hat... hach... ich kann meine russischen Wurzeln einfach nicht leugnen.
Die Hose ist aus Wolljersey (gekauft) und ein absolutes Lieblingsstück. Wenn sie mal nicht mehr ist, wird sie post mortem als Schnittmuster weiter existieren, so wie Susanne das heute mit ihrer tollen Jeans gemacht hat.

Alle weiteren Mittwochs-Outfits findet ihr hier, angeführt von Lucy!

Kommentare:

  1. Genial!!! Ich mag Deine Schluppenbluse ... dieser Stoff, die riesige Schleife - toll! Dann hab ich mir mal Deinen blog angeguckt... cool, Dein 70s-Style - hier muss ich dringend öfter mal vorbeischauen!
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich wirklich sehr, dass du mal vorbeischaust! Verfolge schon länger deine Projekte und finde mich geschmacklich bei dir immer wieder... :-)
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  2. Oh, die ist aber hübsch! Da stimmt wirklich alles-schmaler Schnitt, toller bunter Stoff und obendrauf noch Schluppe. Ich bin begeistert und ja, mit Pullover kommt die Schluppe gut zur Geltung.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Susanne... :-)
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  3. Eine schöne Bluse mit mutigem Muster! Nein ehrlich, kannst du super tragen. Liebe Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Anni! Ich habe grundsätzlich überhaupt kein Problem mit solchen Mustern und mag es gern kräftig farbig. Allerdings möchte ich nicht, dass die Leute, die mich anschauen, paralysiert dastehen. Deshalb entschärfe ich solche Muster immer.
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  4. dein blog ist echt eine schöne bereicherung für mich. die bluse finde ich einfach nur schrill, aber kombiniert zur hose, dann ein pulli drüber, siehts weniger schrill aus, aber auf alle fälle supertoll.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Monika, das ist ein großes Kompliment... :-) Stimmt, so ohne alles sieht die Bluse etwas nach Schlagerparty aus und ich muss sie unbedingt auf diese Weise neutralisieren. Mir flimmert es ja selbst vor den Augen beim Anschauen der Fotos! ;-)
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  5. Egal ob russische Wurzeln oder nicht. Manchmal muss man eben einfach Mädchen sein und das auch voll raushängen lassen. Die Bluse ist brutal bunt und ich hätte mir das niemals vorstellen können, aber so wie Du das komplette Outfit präsentierst, wirkt es stimmig und der gewissen "Habenwollen-Effekt" tritt ein!
    Lieben Gruß, Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Simone, freut mich, dass ich dich überzeugen konnte... ;-)
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  6. Schöne Schluppenbluse, sitzt sehr gut und ich muss mir den Schnitt unbedingt merken. Tolle Kombi auch mit dem Pullover, so wird das wilde Muster etwas gezähmt! Deine Taktik andere mit wilden Mustern zu verwirren, habe ich mir auch notiert ;)

    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Julia! Die Feldstudie zur verhandlungspsychologischen Wirkung von Stoffmustern ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber zumindest kann einem schonmal kein zu kleines Ego unterstellt werden... ;-)
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  7. Ui, tolle Bluse! Schöner Schnitt und super Muster, Kompliment!
    LG Katharina

    AntwortenLöschen

Danke für´s Kommentieren!